Überspringen zu Hauptinhalt

News

Erfahren Sie hier Wissenswertes zu unseren aktuellsten Projekten und die neusten Informationen zur Bausupport Group.

Die Bausupport Group erhält Zuwachs

11. Januar 2023

Mit Freude begrüssen wir Christoph Schneider bei der Bausupport Group. Er verstärkt seit Anfang Jahr unser Team dank sehr erfreulicher Auftragslage als zusätzlicher Bau- und Projektleiter. Wir freuen uns sehr das wir Christoph für die Bausupport Group begeistern konnten und wünschen Ihm einen guten Start sowie viele vergnügliche Stunden bei der Arbeit an den bevorstehenden, spendenden Projekten.

Raumerweiterung Wohn- und Pflegheim in Basel – zur Nutzung an Bewohner übergeben

9. Dezember 2022

An der Gustav Wenk-Strasse in Basel konnten nach 3 ½ Monaten Bauzeit die Umbauarbeiten termingerecht abgeschlossen werden. Neben dem Einbau von vier neuen Patientenzimmern und der Vergrösserung eines weiteren Patientenzimmers wurden auch ein Teil der rückwertigen Räume (Büro, Therapie- und Sitzungszimmer) saniert. Zudem wurden diverse Brandschutzmassnahmen nachgerüstet um die Sicherheit der Bewohner und Mitarbeiter in einem Ereignisfall sicher zu stellen. Die gesamten Arbeiten wurden gestaffelt und unter Betrieb des Wohnheims ausgeführt, damit nach den ersten fertiggestellten Räumen bereits einige interne Rochaden vorgenommen werden konnten, um mit der nächsten Etappe beginnen zu können.

Ein grosses Dankeschön geht an alle Unternehmer, welche Ihren Beitrag zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben. Wir danken auch der Bauherrschaft herzlich für das Verständnis während den lärmigen Bauarbeiten sowie das entgegengebrachte Vertrauen mit dem Erteilen des Auftrages an uns.

Grüssen Center in Pratteln – Endspurt in der Einstellhalle

11. November 2022

Beim Einkaufszentrum Grüssen Center in Pratteln wurde ein ReFresh durchgeführt und diverse Instandstellungsarbeiten umgesetzt. Wir sind mit den Arbeiten in der Einstellhalle im Endspurt, damit vor dem Weihnachtsgeschäft wieder sämtliche Parkplätze für den Gebrauch zur Verfügung stehen.

In der zweigeschossigen Einstellhalle wurden die Arbeiten etappenweise ausgeführt, damit immer ein Teil der Parkplätze genutzt werden konnte. Im oberen Parkgeschoss wurde am Boden eine befahrbare Flüssigkunststoff-Beschichtung im Verbund aufgebracht, in beiden Geschossen wurden sämtliche Oberflächen gestrichen, die Beleuchtung auf LED umgerüstet sowie Parkplätze mit Ladestationen für E-Mobility ausgerüstet. Zudem wird die Notlicht- und Evakuationsanlage ersetzt.

Weitere Instandstellungsarbeiten werden an den Warenaufzügen vorgenommen sowie an der Wärmeerzeugung für dieses Gebäude. Zudem sind Parkplätze für Velos ein Thema, welches angegangen wird. Diese Arbeiten befinden sich momentan in der Ausführungsplanung und werden dann im Frühjahr 2023 umgesetzt.

Umbau Attikawohnung in Basel – die Bauarbeiten sind abgeschlossen

10. Oktober 2022

Nach 3 Monaten Bauzeit an der Kirschgartenstrasse in Basel sind die Umbauarbeiten abgeschlossen. Die sich im Attikageschoss befindende Wohnung wurde in der vorherigen Struktur komplett neu angeordne0t und eingeteilt. Die Wohnung mit einer Nutzfläche von knapp 100m2 und einer Terrassenfläche von zirka 80m2 wurde hochwertig materialisiert und ausgebaut.

Ein grosses Dankeschön allen Unternehmern, welche zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben. Wir danken auch der Bauherrschaft herzlich für diesen Auftrag sowie das entgegengebrachte Vertrauen.

Instandstellungsarbeiten Holzfenster – mit den ersten Arbeitsschritten wurde begonnen

16. September 2022

Am Rüchligweg in Riehen sind Anfang der 2000er Jahre Mehrfamilienhäuser mit Holzfenstern erstellt worden. An exponierten Stellen, welche der Witterung besonders ausgesetzt sind, sind grössere Abnutzungserscheinungen an diesen Fenstern aufgetreten. Die verbauten Eichenfenster wurden in den letzten Jahren zu wenig oder nicht unterhalten, weshalb nun ein massiver Eingriff erforderlich wird. Bei einzelnen Leisten ist Wasser eingedrungen, diese Holzteile müssen vorgängig komplett ausgewechselt werden. Danach wird die ursprüngliche, werksseitige Beschichtung (Lasur) auf den Fenstern komplett runtergeschliffen, bis wieder das blanke Eichenholz zum Vorschein kommt. Danach muss in verschiedenen Arbeitsschritten der neue Aufbau (farblose Grundbeschichtung, lasierende Grundbeschichtung, Zwischen- und Endbeschichtung) mit den entsprechenden Trocknungszeiten aufgebracht werden, was eine sehr zeitintensive Arbeit ist. Zum Schluss werden die spröden Versiegelungen bei den Gläsern noch ersetzt.

Während Kunststoff- oder Metallfenster als wartungsarm gelten, benötigen Holzfenster witterungsbedingt einen regelmässigen Unterhalt sprich eine Auffrischung. Mit dieser Auffrischung, das heisst wenn man die Wetterschenkel / den bewitterten Teil des Fensters alle paar Jahre kontrolliert und wo nötig partiell nachstreicht / nachlasiert, kann aber die Lebensdauer von Holzfenstern relativ einfach verlängert werden.

Dachsanierung in Allschwil – das Gerüst steht, mit den Arbeiten kann begonnen werden

12. August 2022

An der Baslerstrasse in Allschwil ist das Gerüst gestellt und mit der Dachsanierung kann begonnen werden. Die Mehrfamilienhäuser wurden im Jahr 1989 erstellt. Der Dachrandbereich resp. die Balkonüberdeckung wurde mit einer PVC-Kunststoff-Folie abgedichtet und mit Kies eingedeckt. Die damals verbaute Folie weist Abspannungen sowie Faltenbildungen bei An- und Abschlüssen auf, da sich über die Jahre der Weichmacher verflüchtigt hat. Dies geschieht durch das Zusammenwirken chemischer und biologischer Einflüsse. Dadurch hat die Folie an Masse verloren (Dicke, Länge, Breite) und auch an der erforderlichen Elastizität. Somit ist diese spröde und kann, wie beim letzten Hagelereignis geschehen, bei geringster Einwirkung reissen und es kann an dieser Stelle zu Wasserinfiltration sowie zu Wasserschäden führen. Wir werden die Dachrinnen und Balkonüberdeckungen mit einer TPO-Folie abdichte, dies ist ein thermoplastischer Kunststoff welcher formstabil bleibt.

Der Steildachbereich ist mit Dachschiefer aus Faserzement eingedeckt und es sind Alu-Dachflächenfenster aus der ersten Generation verbaut. Die Dachflächenfenster haben ihre Lebensdauer erreicht und werden durch neue ersetzt, welche auch gleich einen solarbetriebenen Rolladen aufweisen werden. Auch der Dachschiefer wird im gleichen Arbeitsgang ersetzt, da für das Ersetzten der Fenster resp. das Erstellen der Anschlüsse von der Balkonüberdeckung schon ein Großteil des Dachs ausgedeckt werden muss.

Instandstellungsarbeiten in Rheinfelden – Erste Bauetappe ist in Arbeit

15. Juli 2022

Bei den Mehrfamilienhäuser Alte Saline in Rheinfelden haben die Arbeiten bei der ersten Bauetappe begonnen. Das Gebäude wurde eingerüstet, die alten Balkongeländer demontiert und wo vorhanden auch die alten Bodenbeläge auf den Balkonen zurück gebaut. Nun werden die Böden mit neuen Keramikplatten belegt.

Balkone sind grossen klimatischen und thermischen Einflüssen ausgesetzt. Daher ist es einerseits wichtig die korrekten Keramikplatten für den Aussenbereich auszuwählen. Das Format der Feinsteinzeugplatte darf maximal 30x30cm beträgt, der Hellbezugswert muss stimmen und die Rutschfestigkeitsklasse R11 eingehalten werden. Andererseits ist vor dem Verlegen der Platten wichtig, dass der Untergrund ein Minimalgefälle von 2% aufweist sowie abgedichtet wird. In Rheinfelden wurde dafür ein 2-komponenten Epoxidharz verwendet welcher danach abgesandet wurde. Beim verlegen der Platten, welche zwingend mit Kreuzfugen auszuführen sind, wird ein 2-komponenten Flexmörtel verwendet welcher für den Aussenbereich geeignet ist. Ein sauberer, systemkonformer Aufbau ist für eine schadensfreie Bauweise wichtig.

Umbau Attikawohnung in Basel – die Arbeiten haben begonnen

15. Juni 2022

An der Kirschgartenstrasse in Basel wird momentan eine Wohnung im Attikageschoss umgebaut. Die jetzige Struktur der Wohnung wird komplett zurück gebaut, damit im Anschluss eine neue und modernere Anordnung der Räume erfolgen kann. Nach der Sanierung verfügt die Wohnung über zwei grosse Schlafzimmer, wobei eines ein eigenes Badezimmer erhält. Die zweite Nasszelle verfügt neben dem WC und Lavabo über eine Dusche sowie einen Waschturm. Via dem neuen, grosszügigen Wohn- / Essbereich mit einer top ausgestatteten Küche gelangt man zur Dachterrasse, welche zum Innenhof hin ausgerichtet ist. Die Dachterrasse erhält einen schönen Holzrost als Nutzschicht, welche zum Verweilen einlädt.

Das Projekt umfasst zudem noch den Einbau einer Garderobe inklusive drei Duschen. Der jetzige Lagerraum im 4. Untergeschoss wird ausgebaut, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach der sportlichen Betätigung, sich frisch machen und umziehen können. Die gesamten Umbauarbeiten an der Kirschgartenstrasse sollten bis Ende September 2022 abgeschlossen sein.

Alles neu macht der Mai – erste Ausbauschritte der Bausupport Group

6. Mai 2022

Ein sehr erfolgreicher Start der Bausupport Group liegt hinter uns. Hierbei wurde uns grosses Vertrauen entgegengebracht und wir sind an vielen tollen Projekten beteiligt. Das bedeutet auch, dass wir unsere ersten Ausbauschritte wagen können um die Entwicklung der Bausupport Group weiter voran zu treiben.

Unseren Firmensitz haben wir per Mai 2022 von Bottmingen in unsere neuen Büroräume an der Hagnaustrasse 27 in Muttenz verlegt. Wir konnten da im 5. Obergeschoss eine grosszügige Bürofläche mit einem Sitzungszimmer beziehen. Insgesamt haben wir dort 4 Arbeitsplätze eingerichtet und es steht uns gesamthaft eine Fläche von 83 m2 zur Verfügung.

Im Juni 2022 wird Thomas Bieri zur Bausupport Group stossen und als Bau- und Projektleiter tätig sein. Wir freuen uns sehr Thomas bei uns begrüssen zu dürfen und wünschen Ihm jetzt schon einen guten Start sowie viel Freude bei der Arbeit.

Sanierung Einstellhallen in Horw – Start mit der Detailplanung und Submission

7. April 2022

Die zwei eingeschossigen Autoeinstellhallen aus den 70er-Jahren wurden in Stahlbeton ausgeführt. Die Decken spannen als Pilzdecken zwischen den Stahlbetonstützen und den Aussenwänden. Diese tragen die Lasten in die Fundierung ab. Auf den Decken der Autoeinstellhallen sind Erdaufschüttungen von ca. 70 cm sowie zwei Spielplätzte vorhanden. Neben den kleineren Wasserinfiltrationen sind vor allem die sichtbaren Durchbiegungen der Decken ein Problem.

Zusammen mit dem Bauingenieur wurde eine materialtechnologische Zustandsanalyse sowie eine Überprüfung der Tragsicherheit durchgeführt. Die Durchstanzsicherheit der Decke über den Stützen konnte rechnerisch nicht nachgewiesen werden, weshalb Sofortmassnahmen in Form von einer Notspriessung ergriffen wurden. Im Anschluss wurden noch Sondagen erstellt damit die Abmessungen der Fundamente eruiert werden konnte um danach die Verstärkungsmassnahmen planen zu können.

Es sind zwei Massnahmen geplant, welche nun detailliert ausgearbeitet werden. Vorgesehen ist erstens die Auflast der Decken zu minimieren, das bedeutet die vorhandene Aufschüttung mit Erdmaterial von 70cm durch einen leichteren Aufbau mit Leca-Beton und danach einer Humusschicht zu ersetzten. Zweitens werden Negativpilze, also ein Überbetonieren von ca. 15cm, auf die Decke aufgebracht womit die Durchstanzsicherheit der Decke erhöht wird. Die Submission für die Erdarbeiten wird nun in Angriff genommen, damit Ende Mai / Anfang Juni 2022 mit dem Rückbau und Entsorgen der Erdüberdeckung begonnen werden kann.

An den Anfang scrollen